[Berlin exhibition] Vivian Maier until 12.04.2015

vivian maier exhibition

The story of Vivian Maier always reminds me of the many unknown artists and photographers that are out there. That do what they do because they love it. Let’s all hide a roll of film for future generations to discover.

WHAT? Vivian Maier – Street Photographer with a selection of 120 works
WHEN? 19th February to 12th April 2015
WHERE? Willy Brandt Haus  – Berlin (don’t forget the your identity document)
Bus M41 – Willy Brandt House or U1 / U6 – Hallesches Tor

The small but impressive exhibition was very well attended. Even before it started a bunch of people waited in front of the entrance of the Willy Brandt house. It is therefore relatively tight in front of the pictures. At the beginning her creative self-portraits are shown. The largest part of the exhibition shows her black and white street photography from New York and Chicago, with a few color photographs at the end. In addition, film recordings are shown.

– – –

Die Geschichte von Vivian Maier erinnert mich immer an die vielen unbekannten Künstler und Fotografen, die es da draußen gibt. An Menschen, die das tun, was sie tun, weil sie es lieben. Nun lasst uns alle eine Filmrolle vergraben, um von zukünftigen Generationen entdeckt zu werden.

WAS? Vivian Maier – Street Photographer mit einer Auswahl von 120 Werken
WANN? 19. Februar bis 12. April 2015

WO? Willy Brandt Haus – Berlin (Für den Einlass Ausweisdokument nicht vergessen) 
u.a. Bus M41 – Haltestelle Willy Brandt Haus oder U1/ U6 Haltestelle Hallesches Tor

Die kleine aber feine Ausstellung war sehr gut besucht. Schon bevor es losging bildete sich eine Menschentraube vor dem Eingang des Willy Brandt Hauses. Es wird also relativ eng vor den Bildern. Am Anfang sind insbesondere Selbstportraits zu sehen. Den größten Teil machen ihre  schwarz-weiß Street-Fotografien von New York und Chicago aus, wobei am Ende auch ein paar farbige Aufnahmen gezeigt werden. Zudem werden auch Filmaufnahmen gezeigt. 

 

Leave a Comment