underneath, fuerteventura 2016

“From Rusticus … I learned to read carefully and not be satisfied with a rough understanding of the whole, and not to agree too quickly with those who have a lot to say about something.”


― Marcus Aurelius, Meditations 1.7.3.


Sea Lines

Fine art series

When you learn something new – you first learn that there is even more to learn then you knew before? Dipping your toes into the water to find out that the ground is much deeper. Know the feeling? At the beginning it can be scary to test new waters? To not know the outcome of new ventures. There is some inner chatter of insecurity.
The „Sea Lines“ series merging above and under waterlines to unfamiliar seascapes – investigating the unknown. The images dip the camera into the ocean and find the moment where the 2 sides meet. With a little patience and many try outs, a new perspective that can’t be seen otherwise emerges. Let’s go on this discovery of the unknown together. Let’s be reminded to be brave and to nurture learning something new.

2016: Fuerteventura

Share a moment of learning something new and let’s be brave together. I invite you to join my encouraging photo „artifact“ club. Just use the #PhotoStoics Hashtag and share your image with @annepannecke on Instagram.


Fine art prints

that remind us to be brave.


[GERMAN]

„Von Rusticus … habe ich gelernt, sorgfältig zu lesen und mich nicht mit einem groben Verständnis des Ganzen zu begnügen, und nicht zu schnell mit denen übereinzustimmen, die viel über etwas zu sagen haben.“ ― Marcus Aurelius, Meditations 1.7.3.

Sea Lines
Fine art series

Wenn man etwas Neues lernt – lernt man zuerst, dass es so viel mehr gibt, von dem man nicht wusste? Man taucht die Zehen ins Wasser, um herauszufinden, dass der Boden viel tiefer ist. Schon erlebt? Am Anfang kann es beängstigend sein, neue Gewässer zu testen. Etwas zu wagen, dessen Ergebnis unbekannt ist. Unsicherheit flüstert dir in die Gedanken.
Die Serie „Sea Lines“, die Ansichten von über und unter Wasser verbindet, führt uns auf der Suche nach dem Unbekannten. Die Bilder tauchen die Kamera in den Ozean und finden den Moment, in dem sich zwei ganz unterschiedliche Seiten treffen. Mit etwas Geduld ergeben sich vereinzelt neue Perspektiven, die sonst nicht zu erkennen sind. Lasst uns gemeinsam auf die Entdeckung des Unbekannten gehen. Lasst uns daran denken, mutig zu sein und das Lernen von Neuem zu entfachen.

2016: Fuerteventura

Teile einen Moment des Lernens. Lasst uns gemeinsam mutig sein. Werde Teil meines ermutigenden Foto-“Artefakt“ Tribes! Poste einfach unter dem #PhotoStoics Hashtag auf Instagram und markiere mich mit @annepannecke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.